Sie Suchen ein Grundstück. Auf was sollten Sie beim Grundstückskauf achten?

  • Ist das Grundstück "frei" oder an einer Baufirma gebunden? Es gibt unter den verschiedenen Baufirmen, die Schlüsselfertig bauen, gute und schlechte.
  • Liegt das Grundstück in einer Parzellierung? Wenn ja, dann sollten Sie die städtebaulichen Parzellierungsbestimmungen bekommen. Um jeden Mißverstand einer schlechten Interpretation dieser Bestimmungen zu vermeiden, sollten Sie einen Professionnellen, Ihren Vertrauten, Ihren Architekten kontaktieren.
  • Wie ist die Lage (Stadtviertel, Wohnviertel, am Wald, See, Meer, Teich) das Umfeld, der Weitblick, die Orientierung, die Bodenbeschaffenheit, die Bebauungsmöglichkeit, ... des Grundstückes?

  • Hierfür sollten Sie nicht zögern, um mit dem Architekten Team vor Kaufvorvertrag zu sprechen, um einem Fehlkauf zu vermeiden.

 

Was kann ein Geobiologe oder Wünschelrutengänger beim Grundstück oder Gebäude erreichen?

  • Das Grundstück nach Wasseradern, Erdverschiebungen, Radioaktivität im Boden oder in der Luft, Strahlenfrequenz,..., absuchen, um unnötige Überraschungen zu vermeiden.
  • Die Erdstrahlen, kosmische Strahlen, ionisierte Luft,..., ebenfalls messen, um auf eventuelle Gefahren hinweisen zu können.
 

Welche(r) Baustil oder und Architektur darf angewendet werden?

Im Allgemeinen findet man in den ländlichen Gegenden den traditionellen Baustil. Trotzdem sind viele Möglichkeiten vorhanden, wenn man die Behörden schon lange kennt, andere Baustile genehmigt zu bekommen, wie zum Beispiel der amerikanischer, französischer, klassischer, moderner, zeitgenössischer, experimenteller, minimalistischer ..., futuristische Architektur oder Architektur von morgen, Design-Architektur, Mikroarchitektur Baustil oder zeitgenössischer Bauhaus-Stil.
 

Mit welche(r) Bauphilosophie oder und Bauweise darf ich bauen?

  • Traditionell,
  • Konstruktion aus Holz, Holzhaus, Gebäude oder Bürogebäude in Holz, Holzblockhaus,
  • ökologisch, Öko-Haus-Gebäude, Biokonstruktion,
  • Passivhaus,
  • Niedrigenergiehaus, Niedrigenergiegebäude, Nullniedrigenergiehaus, Sparenergiehaus,
  • Feng Shui
 

Mit welchen Materialien kann ich bauen?

Bevor die Materialien ausgesucht werden, sollte man sich beim Architekten über eventuelle Einschränkungen der Auswahl informieren.

  • Metallkonstruktion, Holzkonstruktion, traditionelle gemauerte Konstruktion,
  • Zink, verzinkte Metallplatten, Kupfer, Ziegelstein-Mauerwerk, Außenputz, Granit, Blaustein-Fassade, Bruchstein oder Naturstein, Viele Holz-Arten, Glas, Glasfassaden,
 

Wie unterschiedlich kann Ihr Traumhaus, Gebäude oder finanzierbarer Wohnsitz heißen?

  • Haus, Wohnhaus, Einfamilienwohnhaus, Villa, Residenz, Luxushaus oder Luxusvilla, Mehrfamilienwohnhäuser, Wohnhaus-Erweiterung, -Vergrößerung, Anbau, Umbau, Hochhaus, Luxusappartement, Loft, Penthaus, usw.
 

Wie sollen Planungsprinzipien sein? Auf was soll bei der Planung achtgegeben werden?

Das Ziel bei jeder Planung für ein Wohnhaus oder ein Arbeitsplatz sollte immer sein, dass in den Räumen ein gutes Wohn- und oder Arbeitsklima entsteht.

Themen die Bedeutung haben sollten sind:

  • Behaglichkeit, gutes Wohl-, Wohngefühl, Wohnqualität, Raumklima, kontrollierter Frischluft und Abluft, gesundes Bauen, gesundes und natürliches Leben, gutes Arbeitsklima, schöner Wohnen.
  • Vermeidung von schädlichen Baustoffen wie : Materialien, Holzbehandlungen, Bodenbeläge, Bekleidungen, Farbanstrichen, Tapeten.
  • Harmonie von Licht, Formen, Strukturen, Materialien und Farben.
  • Die Beibehaltung der Grundidee des Projektes. Nicht zu viele Baustile vermischen.
  • Kreativität, Ästhetik, Persönlichkeit und Charakter des Ihres Projektes.
  • Festlegung des Programms des Gebäudes, welches auch "Organigramm" genannt wird: welche Räume werden gebraucht, welche Flächengrößen werden gewünscht.
  • Analyse der Ideen des Bauherrn, um die Wünsche so persönlich und individuell im Projekt entwickeln zu können.
  • Analyse des Grundstückes und der Umgebung, um das Gebäude so optimal zu planen.
  • Maximale Wohnflächen schaffen, minimale Nutzflächen.
  • Maximale Qualität zum günstigsten Preis. Hier sind Erfahrungswerte von Materialien und Handwerker von großer Bedeutung.
 

Was sind spezielle Wünsche des Bauherrn?

Jakuzzi im Garten, Fitness mit Sauna, Kino-Raum, Mezzanine, Galerie, Dressing, Kaminzimmer, Bibliothek, Schlafzimmer mit integriertes Bad, Domotikinstallation, Schwimmbad für außen oder innen, Bioteich oder Schwimmteich, Thermalbereich mit Whirlbad, ..., Tiefgarage im Gebäude oder Hof, Villa oder Ferienhaus mit besonderen Blick am See oder Meer, Freiblick zur Natur, u.s.w.
 

Was sind neuere oder nicht so bekannte Techniken?

  • Installationen von Wärmetauschern für Erde, Wasser oder Luft, um alternativ heizen zu können.
  • Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung durch Wärmetauscher, damit die frische Luft durch die verbrauchte Luft aufgewärmt werden kann.
  • Elektroinstallation mit Domotiksystem für alle Funktionen des Gebäudes per Fernbedienung, Computer oder sogar vom Urlaub aus, steuern zu können.
 

Als Grenzgänger möchten wir in Belgien bauen. Was sollten wir wissen ?

  • Die Notar-Kosten und Schreib-Gebühren eines Grundstückes oder Gebäudes belaufen sich auf 14 -15 % des Kaufpreises. Vor einem Vorkaufvertrag sollte man sich beim Notar informieren.
  • Die Notar- und Schreib-Gebühren werden beim Hausbau nicht dazugerechnet.
  • Die belgische Mehrwertsteuer liegt bei 6 % für alte Gebäude und 21 % beim Neubau. Hierfür sollte man Rücksprache mit dem Architekten nehmen, da Veränderungen möglich sind.
  • Die Doppelversteuerung soll nicht mehr angewendet werden, da die Steuern vom Arbeitsort in dessen Land bezahlt werden, wobei die Gemeindesteuern im Wohnort bezahlt werden. Ein kleiner Besuch beim eigenen Steuerberater wird sich immer lohnen.
  • Es gibt verschiedene kleinere Bauprämien, die vom Ministerium und oder Gemeinden bezahlt werden. Prämien bekommt man für: - Wasserzisterne, Solaranlagen, Fassadenrestaurierungen, Sanierungen, u.s.w.
  • Gebäude, die unter Denkmalschutz liegen, werden bis zu 71 % vom Ministerium, Provinz und Gemeinde bezuschußt.
  • Im Allgemeinen werden die Makler-Gebühren beim Verkauf dazugerechnet, die dann der Käufer zahlen muss.
  • Die meisten Bank-Kredite (Hypothekenkredit) werden in Belgien abgeschlossen, da die belgischen Bankbedingungen günstiger sind. Besonders flexibel sind die Kündigungsbedingungen. Normalerweise werden nur 3 - 6 Monate Zinsverluste gerechnet und man kann meistens jederzeit (im 1 bis 20 Jahr) den Kredit kündigen. Dies ist schon mehrmals passiert, da der aktuelle Festzinspreis bis zu 2 % billiger wurde. Als Beispiel kann genannt werden, dass ein Bauherr für den gleichen Kreditabzahlungsbetrag dann nur noch 18 Jahre zahlen musste anstatt 20 Jahre.
 

Wo liegen die Vorteile, um in Belgien zu bauen?

Sicherlich spielen die Grundstückspreise immer noch eine große Rolle: sie sind trotz steigender Preise immer noch billiger als in Deutschland oder den Niederlanden und man kann auch immer noch ein Grundstück finden.

Die Arbeitslöhne sind günstiger.

Viele deutschsprachige belgische Handwerker nutzen die Baumarktnähe der Nachbarsländer, um so billig wie möglich sein hochwertiges Material einkaufen zu können.

Die Baustatik ist vereinfacht. Das heißt nicht schlechter, aber viele Deckenteile sind seit Jahren vorgefertigt und für die bestellte Länge vom Werk aus von Statikern berechnet und garantiert.

Flexibilität der Handwerker. Im Allgemeinen kann jeder Handwerker auch etwas von den anderen Gewerken ausüben. Dadurch kann die Bauzeit verkürzt werden.

Das belgische Schulsystem ist gut organisiert. Ein dreijähriges Kind wird immer ein Platz im Kindergarten finden. Im französischsprachigen Bereich werden Kleinkinder schon ab 2,5 Jahren aufgenommen.

 

Wozu braucht man einen Sicherheitskoordinator ?

Ein neuer königlicher Erlass ist am 25. Januar 2001 erschienen und tritt ab dem 1. Mai 2001 in Kraft. Dieser Erlass folgt dem Gesetz vom 4. August 1996 zum Schutz der Arbeiter, welches sich schon an den europäischen Richtlinien richtet. Europa macht sich um die Sicherheit sorgen und Belgien hat dies nun in Anwendung gebracht.

Dieser Erlass bedeutet, dass Sie als Bauherr neue Verpflichtungen und somit Verantwortungen zu tragen haben:

  1. Bei der Planphase « Entwurf » (Erstellung der Baupläne und das Lastenheft), müssen Sie einen « Sicherheitskoordinator » ernennen, der für Sie die Sicherheit und Gesundheitsschutz an Ihrer zukünftigen Baustelle mit den Architekten vorsieht und der den SICHERHEITS- UND GESUNDHEITSSCHUTZPLAN aufstellt.
  2. Bei der Bauphase « Realisierung » (Baustelle), müssen Sie ebenfalls einen « Sicherheitskoordinator » ernennen, der für Sie die Sicherheit und Gesundheitsschutz an Ihrer Baustelle kontrolliert und der das DOSSIER FÜR NACHFOLGENDE ARBEITEN aufstellt.
Die Anwesenheit des Sicherheitskoordinators ist Pflicht vor Beginn der Arbeiten !!!

Das Büro des Architekten Team Marc STEFFENS hat durch Weiterbildungen die Anerkennung erreicht, um diese neue Funktion ausführen zu können.
 

Wie erhält man eine Baugenehmigung ?

Die Baugenehmigung wird von der Gemeindeverwaltung ausgestellt, wo sich das Gelände auf dem das Objekt des Bauantrags befindet.

Der Bauantrag für alles, ob Neubau, Um- Anbau oder Abriss, muss dem Gesetz entsprechend von einem Architekten der seinen Beruf in Belgien ausübt begleitet werden. Der Bauantrag wird von dem Architekten erstellt, und im Namen des Bauherrn, Antragstellers, bei der Gemeindeverwaltung eingereicht.

Die Gemeinde entscheidet, die Baugenehmigung zu erteilen, nachdem sie je nach Lage und Art des Antrags bei den jeweils betroffenen Diensten ein Gutachten eingeholt hat. Die verschiedenen Instanzen, die die Gemeinde konsultieren muss, sind :

  • Generaldirektion der Raumordnung, des Wohnwesens und des Erbes ( DGATLP )
  • Die Königliche Denkmal- und Landschaftsschutzkommission ( KDLK )
  • Der kommunale Raumordnungsausschuss
  • Das Ministerium für Ausrüstung und Transporte ( MAT )
  • Der regionale Brandschutzdienst
  • u.a. je nach Projekt

Der Architekt kennt alle Verpflichtungen, um einem korrekten und vollständigen Bauantrag zu erstellen. Versäumen Sie es nicht, uns für alle Fragen bezüglich der Möglichkeit und den Verpflichtungen für alle ihre Bauanträge zu kontaktieren.

 

Auf was sollte man als Bauherr beim Bauen ( = Ausführungsphase) achten?

  • Das die Behörden restzeitig über den Baubeginn bescheid bekommen.
  • Die nötigen Bauversicherungen abschließen.
  • Die ständige Kontrolle des Budgets, besonders bei Zusatzarbeiten. Zusatzarbeiten sollten vor der Ausführung immer schriftlich festgehalten werden, da die Sprüche" es kostet nicht viel" zu unterschiedlich zwischen Bauherrn und Unternehmer interpretiert werden.
  • Bei Änderungen immer mit dem Architekten Rücksprache nehmen, da kleine Änderungen große Auswirkungen haben können.
  • Prinzipiell muss jede äußerliche Veränderung des Gebäudes neu genehmigt werden. Auch alle Änderungen von Materialien und Farben.
 

Was ist ein Niedrigenergiehaus ?

Ein Niedrigenergiehaus ist ein Haus, wo der Wärmeverlust auf ein Minimum beschränkt wird. Dieses Haus besitzt eine leistungsfähige Hülle, die zum großen Teil aus Wärmedämmung ohne Kältebrücken besteht und das perfekt Luftdicht sein muss.

Es nutzt die natürlichen Energiequellen wie die Sonnenenergie und ist nach Süden offen, um die Sonnenwärme einzufangen.

Das Haus besitzt eine mechanische Lüftung für dem Luftaustausch ohne Wärmeverlust und eine innere Masse, die als Wärmespeicher dient. Es besitzt außerdem eine effiziente Haustechnik auch hinsichtlich der Warmwasseraufbereitung

Eigentlich wird jede Energieverschwendung vermieden, daher werden auch energiesparende Beleuchtungen und Haushaltsgeräte verwendet.

Jedes Haus kann als Niedrigenergiehaus eingerichtet werden, unabhängig der Orientierung und dem Aussehen.

 

Was ist ein Passivhaus ?

Ein Passivhaus übernimmt alle Aspekte des Niedrigenergiehaus ( siehe hier vor ), ist jedoch noch besser und wird für eine ideale Wirtschaftlichkeit, perfekt zur Sonne ausgerichtet. Das Aussehen des Hauses entspricht den Leistungen. Die Öffnungen sind nach der Ergiebigkeit als Sonnenspender ausgerichtet so wie der ganze Rest.

Ein Passivhaus kann oft ohne permanente Heizung auskommen, und besitzt dann für die wenigen zu kalten Tage im Winter einen Holzofen.

 

Architects Team Marc Steffens

Büro Hauset
Frepert 33, B - 4730 HAUSET
Tel. : +32 (0)87 65 64 64
Fax : +32 (0)87 63 04 65
Email : info@ateam.be

Büro Wavre
avenue pasteur 6h, B - 1300 WAVRE
Tel. :+32 (0)10 68 64 57
Gsm:+32 (0)473 68 55 90
Email : info@ateam.be

Büro Luxemburg
Duerstroos, 14a, L - 9689 TARCHAMPS
Tel.: +352 661 65 64 64
Email : info@passivehouse.lu